1080P und 60 FPS auch ohne SDK Update möglich

Outlast[1]Die Entwickler hinter Outlast haben sich zum kürzlich veröffentlichten Spiel geäußert. So wurden sie vor allem mehrfach darauf angesprochen, wie sich das ganze den mit den Entwicklungsarbeiten so gestaltet hat. Wie wir wissen gibt es auf der Xbox One, aufgrund des zu kleinen ES Rams immer wieder Probleme in der Auflösung. Laut den Entwicklern soll auch mit den sehr knapp bemessenen ES Ram 1080P und 60 FPS möglich sein. Allerdings kommt es teilweise zu Framedrops:

[quote] „Es stimmt, dass der eSRAM für 1080p recht knapp bemessen ist“, so seine Worte. „Man scheint nie genug davon haben zu können. Aber da die Unreal Engine 3 ein guter alter Forward-Renderer ist, brauchen wir gar nicht so viel wie für manch andere Spiele benötigt wird, die auf Deferred-Rendering setzen.“[/quote]

Outlast selbst schafft 1080P und 60 FPS Mit der Unreal Engine 3, ohne dabei auf die 10% Leistung durch Wegfall von Kinect zugreifen zu müssen.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.