Final Fantasy – eine sterbende Marke?

Final-Fantasy-XV-Noctis-Wallpaper[1]

Final Fantasy – eine sterbende Marke?

Final Fantasy gehört unumstritten zu den grösten Marken aus Fernost! Allerdings scheint sich dieser Trend langsam abzubauen. Hajime Tabata erzählte über das Jahr 2012, bei dem man an einem Punkt angekommen war, bei dem Final Fantasy als sterbende Marke angesehen wurde. Zu diesem Zeitpunkt schaffte man es mit der Marke nicht mehr für Zuwachs von Fans zu sorgen. Laut Tabata war die Situation bedrohlich:
[quote]

„Die schlimmste Situation war die: In der Zeit, als wir mit Final Fantasy 15 begannen, sahen wir innerhalb der Franchise keinen Zuwachs der Fans“

„Das Markenimage von Final Fantasy war nicht wirklich klar.“

„Es war ernster, als wir es ursprünglich gedacht hatten.“

„Die Art und Weise, wie wir Final Fantasy nach einer Analyse verstanden haben, ist die, dass es sich um eine sterbende Marke handelt, die ihren Höhepunkt bereits erreicht hat“,
[/quote]

Doch warum hat man dann ein Spiel in der Größenordnung von Final Fantasy 15 entwickeln lassen? Laut Tabata habe man erkannt, dass das Vertrauen in die Entwickler von Square Enix immer noch groß sei. Man musste nur etwas große erschaffen um die Spieler wieder zu überzeugen.

Categories

Related Posts