Bessere Performance dank Kinect-Wegfall?

Xbox One LogoXbox Marketing Manager Yusuf Mehdi gab in einem Interview mit dem Magazin Polygon.com bekannt, dass man sich aktuell im Gespräch mit Herstellern und Entwicklern befindet, um über die eventuell freiwerdenden Ressourcen der Xbox One zu sprechen. Teile der Prozessor-Leistung werden nämlich für App-Aufgaben und zum großen Teil auch für Kinect reserviert.

Wenn dies nun mit dem neuen Bundle, welches am 9. Juni 2014 für 399 € veröffentlicht wird, wegfällt, könnten sich einige neue Möglichkeiten für die Entwickler ergeben. So könnte man ca. 10 % mehr Leistung aus der CPU holen, was wahrscheinlich der Auflösung zugute kommen würde. Yusuf Mehdi sagte, man wird bereits in Kürze mehr Details hierzu nennen können. Vielleicht sogar schon zur E3? Wir bleiben dran!

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.