CD Projekt: Über 100 Mann arbeiten an der Optik

witcher3_1051764_650xIn einem Interview haben die Jungs von CD Project RED nun erklärt, dass fast 100, der 200 Mann aus CD Projekt an der Optik des Spiels arbeiten. Die letzte große Aufgabe, die sie dabei erledigt haben sind die Wolken die man im Spiel sieht.

[quote] „Ja, ich kann es dir sogar sagen! Es ist der Himmel. Es klingt leider nicht sehr aufregend, aber wir versuchen Wolken zu machen. Der Himmel ist stets über dir und ist somit etwas, dem du immer etwas Aufmerksamkeit schenkst… deshalb habe ich versucht diese wirklich tollen Wolken zu machen, die auf die Sonnenrichtung, auf die Wetterverhältnisse und mehr solcher Sachen reagieren.“

„Es sollte, wenn alles gut geht, ein wirklich tolles Bild erzeugen, besonders wenn du auf eine weite Landschaft mit dem Himmel darüber blickst. Es ist keine Skybox. Sie sind nicht mal ansatzweise so nahe an Echtzeit-Wolken dran, wie wir es gerne hätten, weil das wegen der Performance nicht funktioniert, aber wir versuchen es einen Schritt weiter zu bringen. Es ist keine Skybox, ein Bild, das sich einfach nur bewegt.“

„Das hier ist eines der Dinge, von denen ich immer enttäuscht war. Ich liebe Open World-Spiele, aber eine Sache, die du ziemlich häufig siehst – auf YouTube und sowas – sind Ingame Zeitraffer. Es sieht so großartig aus… aber dann siehst du diese rotierende Wolken-Texturen. Das zerstört die Immersion!“

„In The Witcher 3 kann Geralt meditieren, damit die Zeit schneller vergeht und dabei siehst du einen Zeitraffer und wie sich der Himmel bewegt. Anfangs war es auch diese rotierende Textur, aber das stach uns wirklich total ins Auge. Ich sagte, dann ‚Nein, nein, wir müssen etwas besseres als DAS machen‘. Ich habe dann angefangen, dass wir einen schönen Himmel haben, der sich tatsächlich verändert und bewegt. Der Himmel komponiert das Bild in einem künstlerischen Sinn.“[/quote]

Doch bis zum Release dauert es noch seine Zeit. Man will bis dahin noch einiges optimieren und verbessern.

The Witcher 3 wird am 24. Februar 2015 erscheinen.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.