Darum entwickelt EA nicht mehr für 3DS

Electronic-Arts-Logo_1_0[1]Electronic Arts zieht sich immer mehr vom eigentlich Handheldmarkt zurück und programmiert Spiele lieber für den Smartphone/Tablet-Markt. Doch warum? Das hat EA´s Peter Moore nun mal ganz ausführlich beantwortet:

[quote] „Wir haben einst beide Plattformen unterstützt. Aber man hat nun mal nur begrenzte Ressourcen und daneben kommen deine Teams zu dir uns sagen ‚Wir sind der Überzeugung, dass in zwei bis drei Jahren, diese Plattformen diejenigen sein werden, auf denen die Leute Spiele konsumieren.‘ Und dann schaust du eben, welche Qualität du auf Phones und Tablets abliefern kannst… Manchmal ist Strategie nicht das, was du machst, sondern das, was du nicht machst und da musst du auch manche schwierige Entscheidung treffen, wenn man nur eine bestimmte Anzahl an Leuten zur Verfügung hat. Aus meiner Sicht müssen wir für das Fiskaljahr 17 und 18 vorausplanen. Glaubst du, dass die Vita und der 3DS zu diesem Zeitpunkt in irgendeiner Art und Weise oder Form noch relevant sein werden?“[/quote]

Nicht grade sympathisch oder?

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.