Darum wurde Batman Arkham Knight verschoben

Batman-Arkham-Knight[1]

Die Kollegen von Edge hatten die Gelegenheit mit Rocksteadys Game Director Sefton Hill zu sprechen. Dabei stellten Sie die Frage, weshalb man das Spiel über ein ¾ Jahr nach hinten verschoben hat? Die Antwort überrascht, denn anscheinend ging es nicht um die Qualität:

[quote] „Die Vision für das Spiel führte dazu, dass wir es nicht rechtzeitig dem Standard entsprechend, den wir wollten, fertig bekommen hätten. So einfach ist das. Wir mussten entscheiden: Sollen wir den Umfang verkleinern, um es pünktlich herauszubringen? Oder verschieben wir den Release, um sicherzustellen, dass wir die Vision für das Spiel erreichen?“

„Dieses Gespräch hatten wir mit [Warners] Senior Management. Glücklicherweise, nach einer Menge katzbuckeln, haben wir die zusätzliche Zeit bekommen, weil diese Leute ebenfalls an die Vision geglaubt haben. Die Frage lag nie dabei, ob es gut genug ist. Sie lag dabei, ob wir es fertig bekommen.“

„Ich möchte nicht arrogant klingen, aber wir waren uns in diese Richtung sehr sicher. Wir hatten einfach nicht die Zeit dazu, das alles fertigzustellen, was wir machen wollten. Es ist fair zu sagen, dass es mein Fehler war: Der Grund dafür, dass wir nicht in 2014 ausgeliefert haben war, dass ich das Spiel so haben wollte wie ich es will. In der Zeit, die wir hatten, konnte es einfach nicht fertig werden.“[/quote]

Hoffen wir, dass uns alle diese Vision erreicht. Ab dem 2. Juni dürfen sich Xbox One, PS4 und PC Spieler davon selbst überzeugen.

Categories

Related Posts