Deshalb wurde The Witcher 3 verschoben

witcher3_1051764_650xAuf der E3 haben die Jungs von CD Projekt Red mal genauer erklärt, weshalb man THe Witcher 3 von Oktober auf Februar verschieben musste. Damals nannte man Qualitätprobleme. Eine ziemlich ungenaue Aussage. Jetzt wissen wir, dass es schlimme technische Probleme gab. bei den ersten Versuchen das Spiel auf Konsolen zu portieren, kamen die Jungs von CD Projekt nicht mal annährend an eine Framerate, mit der man hätte leben können. Man machte sich sogar sorgen, dass das Spiel auf Konsolen überhaupt nicht laufen könnte. Um sich keinen unnötigen Druck auszusetzen, verschob man zu diesem Zeitpunkt das Spiel um weitere Tests machen zu können.

Ein Team programmierte dann eine ganz neue Streaming Engine, die wirklich nur die Objekte in den Speicher lädt, die auch zu sehen sind. Dies sorgte nicht nur dafür, dass die Konsolen erträgliche Framerates bekamen, sondern das es auch einen Leistungsschub auf dem PC gab. Als man dann eine Lösung hatte und nur noch kleine Optimierungen notwendig waren, gab man dann Februar als Release bekannt.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.