Destiny in 9-10 Stunden durchgespielt – erste Spieler ernüchtert

DestinyDestiny war der Hype in den Sommer-Monaten. Mit der Beta hatte man richtig Lust auf das Spiel bekommen. Doch was bleibt nun zum Launch davon übrig? Anscheinend nicht viel! Denn wie schon geahnt ist der Umfang von Destiny eher Mangelhaft. In grade einmal 9-10 Stunden hatten die ersten Spieler die Story durch.

Fairerweise muss dazu gesagt sein, dass diese so schnell wie möglich diese Story abschließen wollten. Im normalfall kann man wohl noch 1-2 Stunden drauf rechnen. Doch für ein MMO ist dies doch eher eine Frechheit.

Viel schlimmer, als die kurze Story soll aber der ständig wiederholende Questablauf sein. So sollen sich die Aufgaben stark ähneln. Auch wenn man immer wieder in neue Umgebungen kommt, wird das Spiel so sehr schnell eintönig. Außerdem bemängeln die Leute die „Bosskämpfe“. Diese bestehen immer wieder daraus, dass der Ghost sagt „Warte, bis ich das hier entschlüsselt habe“ und ihr kämpft 15 Minuten gegen Horden an immer gleichen Gegnerwellen.

Auf lange Sicht wird sich das Spiel nun bei seinem Herzstück, das individualisieren und verbessern des eigenen Helden beweisen müssen. Sollte auch dies durchrasseln, war es das mit dem großen Traum von Destiny.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.