Destiny: Matchmaking für Wöchentliche Strikes angekündigt

Destiny-logo-wallpaper[1]

Bungie hat angekündigt, dass mit Patch 1.1.1 ein wenig am Match Making optimiert wird. So solen zukünftig auch Wöchentliche Strikes in das Match Making System aufgenommen werden. Laut Bungie seien wöchentliche Strikes gut mit einer Random-Gruppe zu machen und eine angemessene Herausforderung.

Weigern tut man sich allerdings weiterhin bei Dämmerungsstrikes, sowie Raids. Bei Dämmerungstrikes sieht Bungie das größe Problem darin, dass man nach dem Tod, aller Hüter, wieder im Orbit landet und so das Suchsystem zu stark genutzt werden könnte.

Bei Raids sieht man das Problem, dass diese ohne Absprache nicht funktionieren. Man möchte frust vorbeugen und weiterhin darauf setzen, dass Hüter ihre besten Freunde um sich versammeln und diese Herausforderung gemeinsam angehen.

Weitere Änderungen von Patch 1.1.1 sind:
• Wo auch immer sich Xur verstecken mag, er wird ab sofort immer ein exotisches Engramm dabei haben
• Die Kartenvielfalt vom Eisenbanner wird erhöht
• Damit ihr nicht dieselben Strikes oder Schmelztiegel-Karten in Folge kriegt, wurde das Playlist-System überarbeitet, das ihr mit eurem Team aufstellt. Sprich, weniger Wiederholungen
• Schwere Munition-Bug wird gefixt
• Das Balancing der Waffen wurde geändert
• Ein neues Interface wird etabliert, damit ihr leichter den Ruf eines Hüters überprüfen könnt.
• Bungie hat Änderungen bei den Grimoire-Karten angekündigt – Genaueres ist noch nicht bekannt.

Weitere Informationen zum Patch findet ihr hier.

Categories

Related Posts