Dragon Age: Inquisition – Nicht ganz wie Skyrim

DAI-0016So langsam vergeht kein Tag, an denen wir keine News zum neuen Dragon Age: Inquisition verfassen können. Denn in einem neuen Interview mit Bioware Producer Cameron Lee wurde verraten, dass sich Dragon Age: Inquisition schon sehr vom Open-World Sandbox Spiel Skyrim unterscheidet.

 So gab Lee an, dass die Umgebungen wesentlich detailreicher und beeindruckender seien, als in den älteren Ablegern und wer die Hauptwege verlässt, findet neue Geheimnisse und stößt auf noch mehr Abenteuer.

Zudem werde die K.I. der NPCs enorm verbessert im Vergleich zu den alten Teilen. Der Spieler wird definitiv mehr Konsequenzen und Nutzen aus seinen Taten herausholen werden, welche sich auf die Handlung noch mehr auswirken.

Ebenfalls wurde das Kampf-System schneller und actionreicher gestaltet worden sein. Zwischen einem Action- und Taktikmodus kann gewechselt werden, je nach Spielweise des Spielers. Dies soll Neueinsteigern ermöglichen sich besser in dem Spiel zurecht zu finden, ohne die Vorgänger gespielt haben zu müssen.

Wer dann abseits der Hauptstory noch andere Quests, Abenteuer oder auch Geheimnissen auf die Schliche kommen will, sollte weit über 100 Stunden mit Dragon Age: Inquisition beschäftigt sein. Das Spiel wird am 09. Oktober 2014 in den Handel kommen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.