DriveClub wegen Social Features verschoben

drive clubWer dachte, dass sich die Macher von DriveClub im letzten halben Jahr mit Inhalten von DriveClub beschäftigt haben der irrt. Denn tatsächlich waren Sociale Features für die fast einjährige Verschiebung verantwortlich.

DriveClub soll durch sogenannte Racing-Clubs einzigartig gestaltet werden und den Racer von der Konkurrenz abheben. Entsprechend wichtig sind Features wie Clubs beitreten, Interaktionen zwischen Spielern und Herausforderungen.

[quote]“Es lag hauptsächlich an einem Feature, das wir als dynamisches Menü bezeichnen. Das dynamische Menü ist so etwas wie das Portal in die Welt von DriveClub. Es funktioniert wie ein soziales Netzwerk. Es hat zwar nicht den Umfang von Facebook, aber es ist ähnlich. Wir mussten sicherstellen, dass die Konnektivität, die das Spiel umgibt, funktioniert, egal ob es um den Beitritt in die Clubs oder das Senden von Herausforderungen oder die Interaktion mit den Apps für iOS und Android geht, all das muss sauber und flüssig laufen“.[/quote]

Dennoch sollen auch bestehende Inhalte weiter optmiert wurden sein. Man hat die Leute die für das Social Funktionen nicht benötigt wurden einfach weiter an dem bestehenden Content feilen lassen. Quasi als Nebenprodukt sollen die Strecken so schöner und die Automodelle noch Detailreicher geworden sein.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.