Electronic Arts sauer: Wir haben mehr für den PC getan als Microsoft!

Electronic-Arts-Logo_1_0[1]Anscheinend hatte EA´s CEO Peter Moore einen schlechten Tag. In einem Interview ließ er sich nämlich mal zu der ganzen Kritik gegenüber Electronic Arts aus. So erklärte der Mann, dass EA für den PC an sich schon sehr viel getan hätte. Als Valve CEO Gabe Newell seinen Highschool-Abschluss machte und Microsoft noch kein Xbox heraus gebracht hatte, war es laut Moore grade Electronic Arts, die den PC gepuscht haben.

Aktuell habe man Origin und auch dort sieht er die Kritik nicht ein. Denn Origin soll kein Steam Konkurrent werden. Man habe gar nicht vor eine solch große Spiele-Liste zu schaffen. Es wäre ein ganz anderes Modell. Aber auch bei Origin sollte man die Errungenschaften wie das „Auf´s Haus“-Modell und die „Zufriedenheitsgarantie“ anerkennen, welche euch berechtigt Spiele innerhalb 48 Stunden zurück zu geben.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.