Ex Sony Präsident Jack Tretton wird mit Geoff Keighley Konferenzen der Entwickler kommentieren

e3-logo-580-75[1]Wer die E3 im letzten Jahr auf Spike verfolgt hat, der wird vor allem den strahlenden Sony Boss Jack Treton nicht vergessen haben. Dieser war durch seine Marketingleute und den großen Vorteil gegenüber Microsoft so beflügelt, dass er sich durch die Show grinste und am Ende sogar das Mikrofon freudig durch die Luft warf.

Im Laufe des Jahres schied der Mann allerdings bei Sony aus. Offizielle Begründung – Man wolle neue Aufgaben angehen. Mittlerweile hat der Mann einen neuen Job der nicht in der Gamingindustrie angesiedelt ist. Dennoch scheint er seine Wurzeln dahin nicht verlieren zu wollen und gab bekannt, zusammen mit Geoff Keighley in diesem jahr die Ankündigung von Sony, Microsoft, EA und Ubisoft kommentieren zu wollen.

„Seit ich das Mikrofon bei Spike im vergangenen Jahr abgelegt hatte, war es die einzig akzeptable Entscheidung selbiges für die E3 in diesem Jahr wieder in die Hand zu nehmen! Ich war bei jeder E3, aber in diesem Jahr bin ich besonders gespannt darauf mit Spike die Show aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Ich werde gemeinsam mit den Fans und dem Rest der Industrie erleben, wie sich die News und Ankündigungen entfalten werden und ich kann es kaum erwarten die neuen Spiele, die uns alle zeigen werden, zu sehen,“.

Was Sony Fans sicherlich freuen wird, dürfte für Microsoft anhänger eher Suboptimal sein. Ein ehemalige Sony Chef als Kommentator im amerikanischen Fernsehn? Ob das wirklich so neutral ist?

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.