Far Cry 4: Ko-op wird dem Spieler nicht aufgezwungen

farcry4Far Cry 4 wird wie wir wissen mit einem Ko-Op Modus ausgeleifert werden, bei dem man die offene Welt gemeinsam erkunden kann. Einige Spieler hatten nun die Sorge, dass man einige der Aufgaben alleine gar nicht lösen kann. In einem Interview stellten die Entwickler allerdings klar, dass alles im Spiel auch alleine angegangen werden kann. Der Ko-op wird den Leuten nicht aufgezwungen:

[quote] „Wenn du online kommst und ich dich in mein Spiel einlade, bleiben die ganzen Singleplayer-Inhalte unberührt. Sie sind weiterhin da, aber wir deaktivieren sie, während euer Freund da ist, da jeder von euch sowieso nur die Zwischensequenzen überspringen würde“, so Hutchinson. „Du hast Zugriff auf die Crossover-Inhalte. Also kann ich die Außenposten, Festungen, Glockentürme und somit alle Open-World-Quests mit dir meistern.“[/quote]

Der Wechsel zwischen Ko-op und Singleplayer soll dabei fliessend sein. Solltet ihr also doch mal gemeinsam spielen und einer muss plötzlich weg, könnt ihr auch direkt alleine weiter machen.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.