Far Cry 4 und viele Informationen

farcry4Unsere Kollegen von dem Magazin PlayM haben sich die Arbeit gemacht und zusammen gefasst, was Far Cry 4 so alles bieten wird. Alle Informationen stammen aus einem aktuellen Podcast:

[quote]

  • Die Größe der Karte entspricht, was die Quadratkilometer angeht, in etwa den Rook Islands aus „Far Cry 3“. Durch die gebirgigere Region ist die Karte allerdings deutlich dichter als im Vorgänger.
  • Das Team hinter „Far Cry“ betrachtet die Spiele mehr als eine Serie statt als Franchise, da es sich keine Sorgen um erzählerischen Ballast machen muss. Das hat auch Einfluss auf das, was Dean Evans und sein Team tun. Es ist vielleicht kein „Blood Dragon 2“, aber eigentlich etwas ganz spezielles.
  • Auf eine Frage nach der Temperatur antwortete Hutchinson, er würde gerne ein extremes „Far Cry“-Spiel machen, ähnlich dem, womit die Modding-Community daherkommen könnte. Seine Idee war, dass ihr eine Unterkühlung bekommt, wenn ihr im kalten Wetter seid, ihr euch mit Krankheiten ansteckt, wenn ihr von Tieren gebissen werdet, Permadeath und so weiter. Wie dem auch sei, das Hauptspiel hat damit nichts zu tun, allerdings könnte das Team darüber nachdenken, diese Hardcore-Optionen nachzureichen, wenn das Interesse besteht.
  • Es gibt in „Far Cry 4“ keine Haie, aber dafür werdet ihr auf Dämonenfische und Honigdachse treffen.
  • In manchen Gebieten der Berge ist dünne Luft ein Faktor. In diesen Gebieten müsst ihr Sauerstoff bei euch führen, wovon ihr allerdings nicht viel habt.
  • Es gibt eine Schneelavinen-Situation im Spiel, die allerdings nicht frei von den Spielern ausgelöst werden kann.
  • Wenn ein Spieler die PS4- oder PS3-Version von „Far Cry 4“ kauft, erhalten sie um die 10 Tickets, die „Schlüssel zu Kyrat“ genannt werden, die ihr an eure Freunde weitergeben könnt. Damit sind sie in der Lage, eine limitierte Version von „Far Cry 4“ herunter zu laden, die all den Coop-Content und alles umfasst, außer dem Einzelspieler-Content. Sie sind nur in der Lage, die limitierte Version zu spielen, wenn ihr selbst die Vollversion von „Far Cry 4“ spielt. Hutchinson ist sich noch nicht sicher, aber Sony könnte zudem ein Zeitlimit einbauen.
  • Es gibt keinen Split-Screen-Koop.
  • Es gibt einen kompetitiven Multiplayer-Modus im Spiel, zu dem es aber keine Details gibt. Das Team betrachtet den Multiplayer in „Far Cry 3“ als unerfolgreich, aber sie haben aus ihren Fehlern gelernt und hoffen, mit dem „Far Cry 4“-Multiplayer eine Fanbase aufbauen zu können.
  • Der Wingsuit kann früh im Spiel freigeschaltet werden.
  • Manche der Cutscenes können durch Aktionen des Spielers unterbrochen werden, sie werden allerdings nicht dazu aufgefordert. Sie werden versteckt sein. Dies wurde eingebaut, um die Quick-Time-Event-getriebenen Bosskämpfe in „Far Cry 3“ zu behandeln. Es scheint zudem keine QTEs in „Far Cry 4“ zu geben.
  • Ihr könnt aus eurem Auto Granaten durch die Fenster vorbeifahrender Autos werfen und anschließend wegfahren.
  • Das Feuer verbreitet sich auch in „Far Cry 4“, wie schon in den Vorgängern.
  • Hutchinson hatte viele Ideen, um Dung als Waffe zu benutzen, zum Beispiel um damit Pfeile einzuhüllen, damit diese giftig werden. Das Team hat diese Möglichkeit aber abgelehnt.
  • Das HUD lässt sich abstellen, ebenso wie jedes Element der Benutzeroberfläche, wie XP-Feedback und andere. Es wurde mit den Sharing-Features der aktuellen Konsolen im Hinterkopf designt.
  • Es gibt verschiedene Enden, allerdings sind diese weniger klar, als in „Far Cry 3“. Es gibt kein „drücke LT für das gute Ende, und RT für das böse Ende“.
  • Ihr könnt Seiten wählen, mit verschiedenen Fraktionen. Dies wird Effekt auf eure Beziehungen mit anderen Charakteren haben und kann auch das Ende beeinflussen.
  • Ihr könnt Außenposten resetten, aber das Team gibt erzählerische Gründe dafür vor.

[/quote]

Far Cry 4 wird am 18. November für PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One, PC, und Xbox 360 erscheinen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.