Gerücht: EA arbeitet an erster streaming Konsole

Electronic-Arts-Logo_1_0[1]Bei Electronic Arts hat man anscheinend noch deutlich größere Pläne als nur „Origin“. Derzeit gibt es Gerüchte dass EA mit dem amerikanischen TV Anbieter Comcast an einer möglichen, eigenen, streamingplattform arbeitet.

Comcast entwickelt schon länger am Betriebssystem X1 welches offiziell für Smart-TV´s umgesetzt wird. Vor einiger Zeit gab es schon eine Partnerschaft mit Time Warner Cable zu vermelden, die ebenfalls kräftig in dieses Betriebsystem investieren. Nun scheint auch Electronic Arts interessiert zu sein.

Ziel der Firmen soll es sein eine Art Gaming-Flatrate, vergleichbat mit Amazon Prime Instant, Maxdome und WatchEver zu schaffen. Für einen festen monatlich Betrag soll man soviel spielen können, wie man mag.

Auch der Anbieter Amazon bereitet sich bereits auf einen solchen Markt vor. Vor einigen Wochen kündigte man dort Fire TV an, welches mit dem Betriebssystem Android läuft. Das besonderste an der TV Box ist aber, dass ein Controller für Spiele mit begelegt ist. So ist der Einstieg in den Streaming-Markt jederzeit möglich.

Das gröste Problem dass die Firmen bei dem Streamen noch haben, ist allerdings die Geschwindigkeit des Netzes. Viele Nutzer haben noch nicht die Ausreichende Performance bei ihren Internetanschlüssen. Allerdings gibt es wohl Softwareseitige Lösungen, die ein solches Problem schon bald der Vergangenheit angehören lassen könnten.

Sieht so aus als wie wenn Microsoft, Nintendo und PlayStation schon bald enorme Konkurrenz bekommen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.