Kinect Sports Rivals – Deutscher bei WM dabei

Kinect Sports RivalAktuell läuft scheinbar nicht nur die Fußball WM in Brasilien. In den letzten drei Monaten haben sich einige Rivals Spieler in einem globalen Motion-Sports-Wettbewerb gemessen.

Bekannt ist dieser Wettbewerb unter dem Namen „Kinect Sports Rivals World Championship“ Es haben daran einige Spieler mitgemacht aber nur 11 Spieler kommen in die finale Runde in San Diego. Darunter auch der deutsche David Schiebort.

Schiebort ist nicht nur deutscher, er stammt auch aus Deutschland. Er zockt schon seit dem er 9 Jahre alt ist und schätzt an Kinect Sports Rivals die einzigartige Steuerung. Am schwersten für Ihn war wohl die Disziplin Bowling. Dafür trainierte er über einem Monat lang, um 299 Punkte zu erreichen.

Am 24. bis zum 27 Juli wird dann das finale in Kalifornien auf der ComicCon in San Diego stattfinden. Als Hauptgewinn wird es 10000 US Dollar zu gewinnen geben, sowie ein Traumurlaub für zwei Personen. Aber auch den restlichen Teilnehmern ist ein Preis sicher:

2. Platz: 5000 US-Dollar
3. Platz: 2500 US-Dollar
4. Platz: 1000 US-Dollar
5.- bis 11. Platz: je 500 US-Dollar

Sei es den Teilnehmern gegönnt. Kinect Sports Rivals ist kein einfaches Spiel. Hättet Ihr an solch einen Wettbewerb teilgenommen?

 

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.