Ko-op Modus hat Jahre in der Umsetzung gedauert

assasins creed unityIn einem Interview mit CVG erklärten Entwickler von Ubisoft nun, dass am Next-Gen Assassins Creed nicht die Technik die große Herausforderung war, sondern vor allem der Ko-op Modus. Über Jahre war Assassins Creed ein Single-Player-Spiel. So soll es Jahre gedauert haben jegliche Aktionen in ein Netzwerk umzubauen und Online zum Laufen zu bringen:

[quote] „[AC Brotherhood’s Multiplayer] war zwar im selben Universum, aber du hast einen Templer-Avatar in einem separaten Modus gespielt. In Unity wollten wir all diese Spielmodi in eine einzige Erfahrung vereinen. Und dabei entschieden wir uns, dass Koop der nächste Hauptfokus ist. Um das zu machen, mussten wir aber all unsere Systeme umbauen, um auf ein Netzwerk kopiert zu werden und Online zu funktionieren.“

„Es hat Jahre an Entwicklung benötigt, um all unsere Sandbox-Features für eine gemeinsame Online-Erfahrung zu reproduzieren und neu zu erschaffen.“ [quote]

Assassins Creed wird am 28. Oktober 2014 für Xbox One, PlayStation 4 und PC erscheinen.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.