Metro Redux – Es ist nicht nur ein Grafikupdate

metro-redux-490x334[1]Die in den kommenden Wochen erscheinende Neuauflage zu Metro 2033 und Metro 2034, namens Metro Redux, wird nicht nur ein einfaches Grafikupdate unterzogen. So die Entwickler von 4A.

Natürlich steht die Grafische Verbesserung des HD Remakes im Vordergrund. Allerdings wird dies nicht ddas einzige sein, woran gewerkelt wurde. So soll zudem das Waffen-Feedback verändert worden sein. In den Original-Fassungen machte es keinen Unterschied, ob man mit einer Pistole oder einer Schrotflinte schoss, da sich die Waffen, bis auf die Schadensart gleich anfühlten.

Weiterhin wurden neue Spielmodi hinzugefügt. Der neue Survival Modus in 2033 begrenzt die sehr knappen Ressourcen noch weiter. Somit muss man mehr als sonst beachten, wie man mit seiner Munition umgeht. Zudem sollte man hier wesentlich taktischer vorgehen.

Das genaue Gegenteil bietet der Spartaner Modus. Hier gibt es wesentlich viel mehr Munition, aber im gegenzug auch viel mehr Gegner. Wer noch mehr Herausvorderung wünscht, kann sich an dem Ranger Modus versuchen. In diesem Modus gibt es weniger Munition und Lebensenergie, als im Original. Zudem wird der Spieler über kein Fadenkreutz verfügen und generell soll das HUD eher minimalistisch ausfallen.

Abgesehen von den Gameplay änderungen wird das Redux Bundle auch alle bis jetzt erschienenen DLCs beinhalten. Metro Redux sll am 1. August im Handel, zu einem Preis von rund 40€ erscheinen. Digital können angeblich die beiden Spiele auch einzelnt zum Preis von je 20 Euro erworben werden.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.