Metro Redux muss viel weniger Kompromisse eingehen

metro-redux-490x334[1]Wie wir mittlerweile wissen plant Deep Silver eine überarbeitete Version von Metro 2033 und Matro Last Light mit dem Namen Metro Redux auf den Markt zu werfen. Doch was ist daran so „Redux“?

Darauf ging nun Deep Silver´s Global Brand Manger Huw Beynon mal genauer ein. Gegenüber den Kollegen von Eurogamer erklärte er, dass die beiden Remakes auf Next-Gen kaum Kompromisse eingehen müssen. Damals, als man die Spiele auf PC und Last-Gen veröffentlcihte, waren die Unterschiede riesig. Nun können die Konsolenversionen mit den PC Versionen mithalten und sind dank der Überarbeitung noch schärfer und schöner!

[quote] „Wir freuen uns wirklich über die Performance der beiden Konsolen. Wir dachte, es würde mit 30FPS laufen, da es ein sehr CPU-lastiges Spiel ist, deswegen sind wir ziemlich zufrieden damit, dass wir die Dev Kits im Studio auf 60FPS bekommen.

Derzeit sind wir mit der Xbox One Version bei 900p – das könnte sich vielleicht noch ändern. Ich sage könnte, denn ich weiß es derzeit noch nicht – wir haben noch ein paar Monate.“ [/quote]

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.