Microsoft legt neue Geschäftszahlen vor, schweigt allerdings wieder über Details.

Microsoft

Microsoft legt neue Geschäftszahlen vor, schweigt allerdings wieder über Details.

Microsoft hat neue Geschäftszahlen zum Quartal vorgelegt. Doch wirklich Aussagekräftig sind diese für Konsolenfans kaum, denn wie üblich nennt Microsoft darin nur allgemeine Umsatzzahlen und geht nicht nur in ausgesuchten Themen mehr ins Detail.

Laut den Geschäftszahlen betrugt der Umsatz 20,5 Milliarden US Dollar. Der Operative Gewinn ganze 5,3 Milliarden US Dollar. Microsoft machte einen Nettogewinn von 3,8 Millarden US-Dollar. Alle Angaben beziehen sich auf die GAAP-Methode.

Bezogen auf die Spielesparte soll der Umsatz um sechs Prozent gestiegen sein. Bei Videospielen sogar um elf Prozent. Allerdings sank der Umsatz der mit Hardware erzielt wurde im Jahrevergleich. Das liegt wohl daran, dass die Xbox One weiterhin schwächelt und die Xbox 360 ebenfalls langsam einbricht. Auch wird der stark sinkende Preis der Xbox One für den Verlust bei Hardwareverkäufen verantwortlich gemacht.

Trotz der gesunkenden Hardwareverkäufe konnte der Zuwachs an aktiven Xbox Live Spielern nochmals um satte 26 Prozent angehoben werden. Derzeit sind rund 46 Millionen Xbox-Live-Mitglieder aktiv.

Microsoft schweigt weiterhin darüber, wie oft sich die Xbox One bislang verkauft hat.

Categories

Related Posts