Nintendo möchte wieder Core-Gamer ansprechen

Autor des Artikels: Avanar

_e3nintendomanagement-1401984652[1]Bei Nintendo versucht man grade zu reflektieren, woran die derzeitige Kriese des Unternehmens eigentlich liegt. An mangelndem Interesse der Spielebranche kann es nicht liegen. Dafür verkaufen sich PS4 und Xbox One zu gut! Stattdessen ist es vermutlich ein großer Cocktail an Gründen, der insgesamt Nintendo stark herunterzieht.

Nachdem man nun aber bereits viele Schritte zu einer bessere Zukunft eingeleitet hat, soll der nächste sein, dass man sich wieder deutlich auf Core-Gamer spezialisiert. Miyamoto erklärte dass man keine Lust mehr habe zu sehr auf pasive Spieler einzugehen.

[quote] „Das sind beispielsweise die Leute, die einen Film schauen wollen. Sie könnten auch nach Disneyland wollen. Ihr Einstellung sieht so aus ‚Okay ich bin der Kunde. Unterhaltet mich‘. Es ist eine passive Haltung, die sie einnehmen. […] Ihnen ist nicht klar, wie toll es ist, einen Schritt weiterzugehen und sich mit anspruchsvolleren Spielen selbst herauszufordern.“

„In den Zeiten des Nintendo DS und von Wii hat Nintendo sein Bestes gegeben, um die Zielgruppe für Spieler zu erweitern. Dank der Verbreitung von Mobile-Geräten nehmen die Menschen Spiele mittlerweile als Selbstverständlichkeit wahr. Das ist eine gute Sache für uns, weil wir uns keine Gedanken darüber machen müssen, Spiele zu entwickeln, die in das alltägliche Leben der Leute hineinpassen.“ [/quote]

Mal schauen was wir von Nintendo im Jahr 2015 so erwarten können!

Related Posts