Paragon Early Access im Test.

Paragon-PS4-PC-Crossplay-Test-des-Epic-MOBAs-am-Samstag[1]

Paragon Early Access im Test.

Paragon ist nun seid einigen Tagen im Early Access. Wer das Spiel jetzt schon spielen möchte muss dafür eine Early Access Gebühr bezahlen. Zum offiziellen Release soll das Spiel allerdings Free 2 Play sein. Fragt man sich doch ob man jetzt tatsächlich schon einsteigen sollte? Wir versuchen diese Frage im Test zu beantworten!

paragon-ps4[1]

[b]Worum geht es?[/b]
Paragon dürfte den meisten Spielern mittlerweile etwas sagen. Grade die Sony-PR-Leute haben dem Titel PR Technisch viel Aufmerksamkeit zukommen lassen. Es war mehr oder weniger eines der Highlights der Vergangenen PlayStation Experience. Dabei handelt es sich eigentlich nur um ein weiteres Moba. Ein Spielgenre, dass mittlerweile ziemlich überschwemmt ist und in naher Zukunft mit Overwatch und Battleborn zwei weitere Anwärter erhält. Auch wenn Epic Games eine renomierte Spieleschmiede ist, dürfte der Kampf gegen die große Konkurrenz nicht einfach werden.

[b]Free 2 Play und dann Early Access gegen Bezahlung?[/b]
Genau! Allerdings bekommt ihr für den Early Access auch schon diverse Extras. Denn Free 2 Play ist natürlich wie üblich nur die Grundversion, die nur wenig Extras enthält. Wer mehr Komfort, Optionen und optische Highlights möchte, der wird auch bei der Free 2 Play Version zugreifen müssen. Im Early Access könnt ihr halt jetzt schon eine kleine Gebühr entrichten und erhaltet so gleich eine gute Startausrüstung, mit der ihr dann auch zum offiziellen Release voll durchstarten könnt.

Um mitzumachen müsst ihr mindestens 19,99€ entrichten und erhaltet so das kleinste Paket. Nach oben gibt es dann zwei weitere Steigerungen. So kann man das Challenger Pack für 59,99€ kaufen oder sogar das Master Pack für 99,99€. Bei beiden Premium Varianten erhaltet ihr natürlich ungleich mehr Inhalte für die Spiele. Zusätzlich befindet sich darin ein weiteres Founderpack, dass ihr kostenlos an einen Freund weitergeben könnt.

paragon_team[1]

[b]Pay2win und Spielprinzip?[/b]
Klingt nach Pay 2 Win? Ist es aber glücklicherweise nicht! Denn wer erstmal das Basispaket besitzt muss im Prinzip nichts mehr investieren. Vieles kann man sich durch Spielzeit freispielen und muss so nicht weiter investieren. Man kann den Spielfortschritt nur etwas schneller gestalten und sich einige Komfortoptionen dazu holen. So zum Beispiel mehr Plätze so sogenannte Decks.

[b]Decks und Helden[/b]
Die Decks sind das besondere System, mit dem Paragon die Moba Spieler von sich überzeugen möchte. Die Decks bestehen aus Karten, die ihr in unterschiedlicher Weise zusammenstellen könnt. Natürlich erhaltet ihr mit der Zeit mehr Karten. Einige sind mächtige, andere eher schwächer. Je nach Macht kosten Karten aber auch mehr Ressourcen und genau das macht das Spiel so strategisch. Doch auch damit noch nicht genug. Die Karten setzt ihr während eures Spiels ein. Je nach Klasse sind einige Karten von Vorteil. Da es zum Start 12 Helden gibt, ihr aber nur 10 Deckplätze habt kommt ihr schnell in die Versuchung weitere Deckplätze zu kaufen. Decks können zwar jederzeit modifiziert und gelöscht werden, allerdings ist es schon ein gewisse Komfort genügend Plätze für seine Lieblingshelden zu besitzen und gleichzeitig ein wenig Experimentell mit den Decks zu spielen.

Paragon-MOBA[1]

[b]PS4 oder PC ist egal[/b]
Ob ihr lieber auf PS4 oder PC spielt ist ebenfalls egal. Denn ihr erstellt euch einen Account, den ihr anschließend auf der PS4 oder dem PC nutzen könnt. PS4 und PC Spieler spielen im allgemeinen auch gemeinsam und gehören so zu einem Pool.

[b]Technik[/b]
Technisch zeigt sich das Spiel dank der Unreal 4 Engine von seiner besten Seite. Seien es die glänzenden Rüstungen der Helden, die tollen Licht und Partikeleffekte oder das harmonische Gesamtbild dank des genialen Designs. Paragon sieht richtig gut aus!

Fazit: Paragon ist definitiv ein interessantes Moba. Dennoch ist die Konkurrenz sehr stark. Da PS4 und PC Spieler allerdings zusammen spielen dürfte damit zu rechnen sein, dass sich genügend Fans für das Moba finden lassen. Und da das Grundkonzept wunderbar funktioniert, gibt es gute Chancen für Paragon ein beliebtes Free 2 Play Moba zu werden.

Wer gerne strategisch agiert, Karten zusammen stellt und perfektioniert, der dürfte mit Paragon viel Spaß finden! Wer sich unsicher ist ob das Spiel das richtige Konzept bietet, der sollte wohl lieber bis zum Free 2 Play Release im Sommer warten. Dann dürfte auch nochmal ein großer Spielerschub kommen, der dann für noch mehr Abwechslung sorgt.

Kaufempfehlung: Ja – wenn einem das Konzept interessiert!

Categories

Related Posts