Phil Spencer rechtfertigt Abwesenheite von Windows Gaming auf der E3

microsoft game studiosEigentlich hatten viele PC Spieler von Microsoft erwartet, dass man einige Spiele auch für den PC Ankündigt und das Versprechen einlöst, Windows Gaming wieder mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Davon war aber kein Spur, denn die E3 drehte sich fast ausschließlich um die Xbox One.

Phil Spencer rechtfertigte sich jetzt in einem Interview dazu und sagte:

[quote] »Die E3 ist eine Verbraucher-Messe. Sie ist eine Verbraucher-Messe, eine Konsolen-Messe – deshalb hatten wir nicht das Gefühlt, dass sie der richtige Ort ist, um über Windows zu sprechen. Aber Windows und das Gaming auf Windows sind wichtig für den Erfolg von Microsoft.«[/quote]

Allerdings konnte er auch nicht sagen wann wir nun mal genaue Details erfahren, wie Microsoft sich zukünftig auf dem PC Markt positionieren wird. Da hilft wohl nur Geduld und warten.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.