Remedy erklärt in einem Blog Eintrag was an Quantum Break in künftig verbessert werden soll.

quantum-break-horizontal-key-art[1]

Remedy erklärt in einem Blog Eintrag was an Quantum Break in künftig verbessert werden soll.

Quantum Break ist nun einige Tage für Windows 10 und Xbox One erhältlich. Auf der offiziellen Seite hat man nun einen Blogeintrag veröffentlicht, der auf die aktuellen Verbesserungsarbeiten am Spiel eingeht.

Demnach möchte man sich die stotternde Framerate nochmal anschauen und hofft diese in naher Zukunft zu verbessern.

Bezüglich der Performance der Windows 10 Version arbeitet man aktuell eng mit AMD und Nvidia zusammen und Lösungen für Probleme der PC Version zu finden. Aufgefallen ist den Entwicklern, dass der Videospeicher bei langen Spielen sehr fragmentiert ist. Das Problem tritt zwar selten ein, wird aber mit einem der kommenden Updates behoben. Die Entwickler empfehlen ohnehin Updates auf die aktuellen Grafiktreiber.

Es soll eine Beenden Funktion im Hauptmenü integriert werden. Solange soll man Alt+F4 im Hauptmenü nutzen.

Beim Start soll das Spiel zukünftig nicht mehr abstürzen. Die Bildqualität soll mehr Optionen erhalten. Es sollen Sli und Multi-GPU’s unterstützt werden.

Categories

Related Posts