Schade! – PlayStation 5 bietet nur eine „Abwärtskompatibilität Lite“… Ein Versucht einem größeren Shitstorm zu entgehen?

Die PlayStation 5 wurde von Mark Cerny weiter enthüllt und er hat in einer etwa 50 Minuten langen Präsentation einiges zu der technischen Umsetzung der PlayStation 5 erklärt. Solltet ihr das Video nicht gesehen haben gibt es das hier:

Es gibt allerdings auch schlechte Nachrichten, denn mit dem Auftritt von Mark Cerny haben auch Sony’s Pläne bezüglich Abwärtskompatibilität mehr Form erhalten. Stattdessen wird es erst einmal eine „Abwärtskompatibilität Lite“ geben, wobei es den Anschein macht dass diese nach und nach erweitert wird.

Laut Cerny habe man bei der Anpassung der Spiele die 100 erfolgreichsten PlayStation 4 Titel genommen und sich diese genauer angeschaut. Ein großer Teil davon soll beim Launch der PlayStation 5 optimiert spielbar sein. Die Umsetzungen seien allesamt grandios – Namen der Spiele nannte er allerdings nicht.

Es scheint als wolle Sony in der kommenden Generation den Weg gehen, den Microsoft nun mit der Xbox One und Xbox 360 Spielen gegangen ist. Monatlich hat man im Gold Programm 2 Spiele angepasst. Anfänglich auch mehr.

Allerdings wirkt der Eindruck, das Sony hier vor allem vermeiden möchte einen größeren Shitstorm abzubekommen. Microsoft wird sowohl Xbox One, als auch Xbox 360 und Xbox Spiele auf der Xbox Series X lauffähig machen. Da ist es schwierig zu glauben, dass dies bei Sony’s PlayStation – aufgrund der ähnlichen Architektur – nicht funktionieren soll…

Related Posts