Sony: Aktienkurs auf Sinkflug. Activision Blizzard Übernahme durch Microsoft schuld.

Gestern überraschte Microsoft mit der Ankündigung Activision kaufen zu wollen. Sowohl Activision, als auch Blizzard bestätigten daraufhin die bevorstehende Übernahme in ihren sozialen Kanälen. Activision und Blizzard Titel gehen damit in die Xbox Game Studios über. Darunter riesige Marken wie Overwatch, Diablo, Call of Duty, World of Warcraft, Candy Crush und Starcraft.

Bislang war vor allem Sony dafür bekannt bei Activision exklusive Rechte einzukaufen. So erwarb Sony Jahr für Jahr Zeit-Exklusive Inhalte, sowie Werberechte für den erfolgreichsten Shooter der Welt – Call of Duty. Activision war auch nicht grundlos der mächtige Publisher der Welt.

Entsprechend brachial schlug die Meldung der Übernahme auf dem Videospielmarkt ein. Schmerzend auch für Sony, denn der Aktienkurs von Sony sank im Sturzflug und lies den Marktwert von Sony um satte 20 Milliarden schmelzen. Hintergrund dürfte sein, dass Call of Duty Vanguard das meistverkaufte Spiel des Jahres 2021 war. Dicht gefolgt von Black Ops: Cold War. Der Marktwert von Activision Blizzard hingegen schoss in die Höhe und konnte satte 30 Prozent zulegen.

Ob dies langfristige Entwicklungen sind lässt sich allerdings kaum abschätzen. Experten gehen jedoch davon aus, dass diese radikalen Verluste und Zuwächse nur ein momentaner Effekt sind, der sich mit der Zeit wieder mehr angleichen wird.

Als Beispiel: Microsoft bot 95 Dollar je Aktie zur Übernahme – ein Preis der 45 Prozent über den eigentlich Schlusskurs der Activision Blizzard Aktie von 65,39€ lag. Dies steigerte den Wert je Aktie kurzfristig auf 87 Dollar. Tagesaktuell liegt der Preis aber schon wieder bei 81 Dollar je Aktie.

Microsoft selbst hat bereits angekündigt, dass die Übernahme nun in mehreren Schritten vollzogen wird. Zunächst sollen möglichst viele Activision Blizzard Titel in den Xbox Game Pass aufgenommen werden. Weitere Ankündigungen sollen folgen.

Finanziert wird der riesige Betrag aus den Umsatzüberschüssen dank der Covid 19 Pandemie. Microsoft gehört zu den großen Gewinnern der Pandemie und konnte kräftige Umsatzgewinne verzeichnen. Dies wird nun zur Stärkung von Unternehmensteilen genutzt – wie in dem Fall der Activision Blizzard Übernahme – der Xbox Sparte.

Quelle 1 | Quelle 2

Related Posts