Spielspaß und Optik vor Bildrate

Guerrilla-games[1]Die Jungs hinter Guerrila Games haben sich zur derzeitigen Diskussion um die Bildrate eingemischt. Palmer Luckey von Occullus hatte vor ein paar Tagen den Entwicklern einen ziemlich großen Ball zukommen lassen. Darin behauptete er, dass Entwickler die 60 FPS nicht erreichen, mit ihrer Vision gescheitert sind.

Dies wiederum brachte viele Entwickler, auch Guerrilla Games auf die Palme. Statt diesen Ball anzunehmen, versucht man diesen nun in einen Pass zu entwickeln um ihn wieder auf Kurs zu brignen. In einer aktuellen Stellungname erklärt man, dass dies quatsch sei. Vor Bildrate sollte doch Spielspaß stehen.

Killzone Shadow Fall beispielsweise lief lediglich in 30FPS. Dies lag an der optischen Qualität des Spiels. Man wollte deutlich zeigen, dass sich PS4 Spiele von PS3 Spielen abheben. Luckey wäre dies nur wichtig, weil er für Occullus eine hohe Bilderwiederhohlrate benötigt. Andernfalls funktioniert das System nämlich nicht.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.