Xbox One ohne Kinect gibt Entwicklern bis zu 10% mehr Grafikleistung

Xbox One BasicMicrosoft hat nun bestätigt, dass man durch das „abschalten“ von Kinect die Möglichkeit besitzt, für Entwickler bis zu 10% zusätzliche GPU-Leistung freizugeben. Gegenüber Eurogamer erklärte man nun:

[quote] “Die zusätzlichen Ressourcen erlauben Zugang zu bis zu 10% zusätzlicher GPU.“,

„Es ist unsere Aufgabe, den Entwicklern neue Werkzeuge und mehr Flexibilität zu bieten, um ihre Xbox One Spiele, durch die Option, die weitere GPU so zu verwenden, wie es am besten für ihre Spiele ist, noch mehr zu machen.

Im Juni werden wir ein neues SDK veröffentlichen, wodurch es den Entwicklern möglich ist, auf die zusätzliche GPU, die zuvor für Kinect und Funktionen des System reserviert war, zuzugreifen. Das Team arbeitet durchgehend daran, das neue System zu kalibrieren und auszumachen, wie wir den Entwicklern mehr Möglichkeiten geben können.“[/quote]

Villeicht sehen wir Details dazu ja auf dieser E3.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.