Xbox One ohne Kinect: Publisher wurden eingeweiht

7463.xbox-one.420.280.4.59320[1]Ab anfang Juni wird die Xbox One Konsole ohne Kinect für 399€ in den Handel kommen. Diese Entscheidung wurde völlig unterschiedlich aufgenommen. Von Kritik bis zum Lob war alles dabei. Nüchtern gesehen macht diese Entscheidung die Xbox One aber endlich Konkurrenzfähig, so dass die Spieler selbst entscheiden können ob sie Kinect benötigen.

Marketing und Strategy Officer der Xbox-Sparte Yusuf Mehdi versicherte nun, dass man diese Entscheidung in Rücksprache mit den Publishern getroffen habe.

[quote]“Wie man sich sicherlich vorstellen kann, unterhalten wir bereits sehr starke Partnerschaften mit Publishern und Entertainment-Partnern. Wir gehen auf die gleiche Weise an dieses Problem heran. Wir lieben Kinect. Wir lieben es, wie es sich entwickelt, und die verschiedenen Möglichkeiten. Gleichzeitig wollten wir aber auch eine breitere User-Basis“

„Manche Spiele basieren komplett auf Kinect und manche machen eine bessere Figur, wenn man Kinect nutzt. Manche funktionieren auch ohne gut. In jedem dieser Fälle ist das hier noch immer die richtige Entscheidung.“ [/quote]

Abschließend wies man noch darauf hin, dass nicht nur der Preis für die besseren Verkaufszahlen verantwortlich sein soll. Die PlayStation 4 sei vor allem besser verkauft, da sie auf mehr Märkten zur Verfügung steht.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.