Zwingt der Markt Microsoft vom Cross-Generation-Ansatz abzurücken? Ganz andere Töne von Microsoft nach dem Showcase :-(… Was sagt ihr dazu?

Microsoft hat kürzlich ein Showcase abgehalten bei dem man in die First Party Entwicklungen der Microsoft Studios einblick geben wollte. Dabei auch ein langer Spielausschnitt von Halo Infinite, dass bekanntlich für Xbox Series X, aber auch noch die Xbox One Generation erscheinen wird. Das gefällt nicht jedem – meint manch einer dass man dies dem Titel ansieht und 343 Industries die Power der Xbox Series X so nicht ausnutzen kann.

Nun scheint der Markt noch mehr Druck auf Microsoft’s Cross-Gen Strategie zu machen. Sony Interactive Entertainment erklärte, dass man von anfang an auf PlayStation 5 exklusive Titel setzen wolle und auch Third-Party Hersteller scheinen einem schnellen Generationswechsel nicht abgeneigt.

Und so möchte Microsoft es in Zukunft so halten, dass die Xbox Game Studios selbst darüber entscheiden sollen, welche Plattformen sie mit ihren spielen beliefern. Für Käufer der Xbox One bedeutet dies, dass möglicherweise der Support doch schneller abgestellt wird, als ursprünglich erhofft.

Allerdings ergänzt Greenberg, dass manch Studio auch offen gestellt wird, dass man seine Spiele zunächst für Xbox Series X entwickelt und kleines Teams dann abgestellt werden um versuche zu starten, die Spiele herunter zu skalieren auf Xbox One plattformen.

Was haltet ihr von diesem Ansatz?

Quelle

Categories

Related Posts