Activision möchte Take Two kaufen

Activision BlizzardGibt es bald nur noch einen großen Player bei den Third Party Publishern? Derzeitet deutet alles darauf hin, dass Activision nach und nach die grösten Entwickler-Studios und Marken um sich versammelt.

Es ist gar nicht so lange her, da hat Activision sich selbst freigekauft und durch einen strategischen Schachzug gleich noch Blizzard Entertainment, sowie die Vivendi Studios (Sierra und co) obendrauf bekommen. Und da die Einnahmen dank Marken wie World of Warcraft, Diablo, Call of Duty, Skylanders und co nur so fliessen, sind die geldlichen Mittel weiterhin nahezu unerschöpflich. Genau diesen Umstand könnte nun ein Deal zwischen Take Two (2K, Rockstar) und Activision verhelfen.
Take Two ist ein verhältnismäßig kleiner Publisher, der allerdings mit Grand Theft Auto eine unheimlich starke Marke hat. Electronic Arts wollte das Unternehmen bereits 2008 für 2 Milliarden US Dollar kaufen. Take Two fande den Betrag aber zu gering.

Nun scheint Activision interessiert und auch Take Two ist an einem Deal mit Activision nicht desinteressiert. Beide Studios haben große Ambitionen und wollen ihre Marken auch nach Hollywood bringen und Filme dazu abdrehen lassen. Außerdem hat Activision mit Bungie und Blizzard, zwei der besten Entwickler-Studios der Welt. Entsprechend offen steht Take Two einer Übernahme seitens Activision.

Es könnte also sehr gut passieren dass wir schon bald Titel wie Grand Theft Auto, Bioshock, NBA 2K14 und co unter dem Label von Activision Blizzard erhalten.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.