Erstes Watch Dogs Review

watchdog_o[1]In Bezug auf Watch Dogs sind wir alle sehr gespannt, ob das Spiel wirklich was kann. In den letzten Wochen haben wir ein Auf und Ab erlebt! Ein erstes Video-Review ernüchtert nun mehr. Watch Dogs ist zwar kein schlechtes Spiel… allerdings auch nicht der Kracher des Jahres.

In dem Video-Review erklärt der Tester, welche Missionen in Watch Dogs auf den Spieler warten (Drogendeals unterbrechen, kriminelle stoppen, Schach spielen, etc) und zeigt dass man als Spieler vier Fähigkeitsbäume skillen kann (Hacken, Fahren, Kampf und Crafted). Hacking soll wirklich die beste Waffe sein, allerdings kann man auch auf „gewöhnliche“ Waffen nicht verzichten.

Der Multiplayer von Watch Dogs soll uninspiriert sein. Insgesamt gibt es spaßige Momente, aber er bleibt zu oberflächlich. So soll es zwar mehrere Modi geben, alle seien aber nicht zuende gedacht und haben störende Elemente. Vor allem vermisst man aber einen Ko-Op Modus. Desweiteren soll besonders nervig, dass man alle Fähigkeitspunkte gestohlen bekommt, sobald man die „Online-Funktion“ An- oder Auschaltet.

Grafisch soll das Spiel auf der Konsole zwar gut ausschauen. In vielen belangen aber stark an GTA5 auf PS3 und Xbox 360 erinnern, welches ja ein Last-Gen Spiel ist. Allerdings betonte er, dass er nur die Konsolen-Version, nicht die PC Version spielte. Diese könnte villeicht näher an der E3 Demo von damals sein.

Unterm Strich gab der Typ dem Spiel dann eine 7.2 was „ok aber nicht super“ ist….

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.