Plants vs Zombies: Garden Warfare im PC Test

Plants_vs._Zombies_Garden_Warfare_E3__4_-pcgh[1]Wir hatten das Spiel bereits für Xbox One im Test, weshalb wir uns ein wenig Arbeit sparen und das wesentliche zum Spiel aus dem Xbox One Test übernehmen. Das Spiel dort ist fast identisch. Ausnahme bilden einige exklusive Inhalte die allerdings nur aus kleinen Modi und einem Splittscreenmodus bestehen. Abseits davon ist das Spiel identisch.

[b]Fähigkeiten die die Welt bedeuten[/b]
Allgemein stehen die Fähigkeiten der Pflanzen und Zombies im Mittelpunkt, denn sehr oft sind Sie es die den Kampf entscheiden. Da kommt schnell die Frage auf, ob das Ganze nicht etwas zu übermächtig ist? Natürlich kann dies im Detail nur eine ausführliche Analyse über einen längeren Zeitraum bestimmen. Aktuell gestalten sich die Kämpfe aber noch sehr dynamisch, da es eigentlich immer Wege gibt die einzelnen Fähigkeiten zu countern. Beispielsweise kann eine Pflanze die gegnerischen Zombies einfach fressen. Das ist sehr stark, da der Zombies anschließend Weg vom Fenster ist und das mit einem Haps. Dafür muss die Pflanze das Ganze dann aber erst mal eine Weile kauen und ist quasi selbst Futter für die gegnerischen Zombies. Damit das ganze überhaupt Sinn macht, können sich pflanzen auch Verbuddeln, aber eben auch nur eine gewisse Zeit. Und so kommt schnell eine taktische Note ins Spiel. Nun ist die Zeit der Zombies gekommen die mit Jetpacks sehr schnell sind und die Pflanze mit gewissen Vorteilen jagen können. Dies gestaltet sich auf jeder Seite und über jede Klasse hinweg, so.

815EcucNz-L._SL1500_[1]

[b]Der part des Heilers[/b]
Richtig gut gefallen hat mir auch, dass ich nicht dazu genötigt werde, als Soldat in den Kampf einzugreifen. Ich kann mich auch dazu entscheiden lieber als Heiler passiv zu spielen und mich mehr für meine Gruppe aufzuopfern. Dies bringt eine gehörige note von Online-Rollenspielen in die dynamischen Kämpfe und spricht damit nicht nur Shooter-Fans an. Allgemein hat sich Garden Warfare an sehr vielen Spielen orientiert und einen guten mix aus vielem bekannten genommen.

81775ZnQrcL._SL1500_[1]

[b]Fünf Maps, diverse Modi und Abwandlungen[/b]
Zunächst wirkt der Umfang den Plants vs Zombies Garden Warfare mit sich bringt, verschwindend gering. Tatsächlich gibt es grade mal 5 Maps, sowie 2 Modi. Auf der Pro Seite sind da aber wieder der Preis, der mit 39,99€ für ein neues Next-Gen spiel doch sehr niedrig angelegt ist. Außerdem haben die Modi, sowie die Maps diverse Abwandlungen, weshalb der Geringe Umfang im eigentlich Spiel kaum auffällt.

81uSVKiYP0L._SL1500_[1]

[b]PC Version[/b]
Mittlerweile liegt uns auch die PC Version von Pflanzen gegen Zombies vor. Die PC Version ist deutlich später erschienen, bringt einige neue Optimierungen mit sich. So kann man Pflanzen gegen Zombies auf dem PC mit Maus und Tastatur spielen. Außerdem wurde extra für den PC eine neue Karte entworfen. Wir sind uns allerdings sicher auch auch Xbox Plattformen die neuen Karten bekommen werden. Natürlich hat auch die Grafik auf dem PC nochmal einen Sprung gemacht. Jedoch ist der Unterschied zwischen Xbox One und PC Version eher minimal. Entsprechend sollte hier höchstens die Vorliebe zu Maus und Tastatur und echter Grund sein, das Spiel lieber auf dem PC zu spielen.

Fazit: Plants vs Zombies: Garden Warfare ist ein lustiges Mehrspieler-Spiel, dass nur auf den ersten Blick etwas mit Shootern zu tun hat. Wer weiter in das Spiel blickt sieht sehr schnell, dass auch gewisse Anteile von Rollenspiel, Teamgeist und Defensiven Spiel zum tragen kommen. Genau dass macht dieses Spiel für mich aus und lässt Garden Warfare zu deutlich mehr als einem weiteren shooter aufsteigen.

[+] Tolle Grafik
[+] Butterweiche Animationen
[+] Tolle Spieldesign
[+] Viele Spaßige Modi und Karten …
[-] Die aber gröstenteils nur Abwandlungen von Grundmaps sind
[+] Sehr taktische und faire Gefechte

Wertung: 4.0 / 5.0

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.