Ratchet and Clank im Test.

rcps4[1]

Ratchet and Clank im Test.

Ratchet and Clank wird am 20 April 2016 erscheinen. Wir hatten allerdings schon jetzt die Gelegenheit Ratchet and Clanks neues Abenteuer genauer anzuschauen. Worum es diesmal geht, was alles neu ist und ob sich der Kauf überhaupt lohnt klären wir mit euch in unserem Test.

[b]Worum geht es?[/b]
Bevor wir auf die Story eingehen sei gesagt, dass Ratchet and Clank eigentlich ein HD Remake des Erstlings aus dem Jahre 2002 darstellt und damit irgendwie zu den Remastered Titeln gehört. Allerdings hat man dabei so viel Arbeit in das Spiel gesteckt, dass das Spiel richtig frisch wirkt. Konsequenter Weise gibt Sony die reduzierten Produktionskosten auch gleich weiter und bietet die Möglichkeit das Spiel schon ab 39€ zu erwerben!

Da wir uns also am Start der ganzen Geschicht befinden sind Ratchet and Clank noch keine Mitglieder der galaktische Schutztruppe und die beiden haben noch viel zu lernen. Doch schnell ergibt sich die Möglichkeit für Ratchet, sich zu beweisen. Der Heimatplanet der Blarg ist durch Umweltverschmutzung unbewohnbar geworden. Ein neuer Planet wird benötigt, wozu Ersatzteile und Materialien benötigt werden. Die gibt es aber nur auf bewohnten anderen Planeten. Ratchet soll diesen finsteren Plane durchkreuzen, indem er die geheimen Pläne beschafft. Eine gefährliche Mission beginnt.

[b]Gameplay[/b]
Im Herzen ist Ratchet and Clank ein einfach gestiktes Jump&Run. In stark begrenzten und linearen Levelabschnitte springen wir über Hindernisse. Können diese aber teilweise auch kaputtschlagen. Wir sammeln goldene Zahnräder und andere nützliche Dinge, die uns als Währung oder Upgradematerial oder Munition dienen. Wir begeben uns auf Geheimnissuche, denn jedes Level birgt seltene Belohnungen. Goldbolts. Die sind aber nicht ganz so einfach zu finden.

Abwechselnd spielen wir Ratchet and Clank. Wir erleben wie beide Charaktere erstmals aufeinander treffen und dann gemeinsam alle anderen Retten. Wie immer unterstrichen durch viel Humor. Vor allem die abgefahrenen Waffen die Ratchet während des Abenteuer benutzt sind wieder ein hingucker. Neben seinem Schlagschlüssel, kann Ratchet nämlich zahlreiche Waffen finden, die er Leveln und erweitern kann.

Ratchet-und-Clank-_4_-gamezone[1]

[b]Erweitern und Bossfights[/b]
Für das Erweitern benötigt es Erfahrung, die durch einfaches „benutzen“ gesammelt wird. Auch Upgradematerial und Währung kann dabei helfen die Waffen zu entwickeln. Ihr solltet dabei jedoch darauf achten, dass ihr möglichst viele Waffen verwendet, denn Bosse sind teilweise ganz schön widerspenstig. Wer sich nur auf ein paar Lieblingswaffen spezialisiert, hat unter Umständen schnell keine Munition mehr und macht sich das Leben damit schwieriger als nötig.

3_disco[1]

[b]Weiteres Gameplay[/b]
Dieses altbewährte Spielmechanik System um Sammeln, Geschick und Action baut das Spiel mit dem Fortschritt immer weiter aus. So müsst ihr mit euren Fähigkeiten bestimmte Rätsel lösen. Ihr erhaltet mit der Zeit neue Fortbewegungsmittel und vereinfacht euch so einige Spielpassagen. Zum Beispiel gibt es unter Wasser eine Art Jetpack womit man deutlich schneller unterwegs ist.

RCPS4_1_met_train[1]

[b]Das bietet das Spiel nicht[/b]
Und obwohl das Spiel bis hier wirklich grandios gelungen ist, werden einige Spieler vermutlich ein wenig der Langzeitmotivation nachtrauern. Das Spiel ist nämlich insgesamt recht kurz geraten. Wer es drauf anlegt kann innerhalb weniger Stunden das Spiel durchspielen. Nur wer ein großer Sammler ist kann die Spielzeit nochmal verdoppeln. Da es keinen Multiplayer-Part gibt müsst ihr euch mit dem Single-Player zufrieden geben.

[b]Technik[/b]
Grandios ist die Technik hinter Ratchet and Clank. Dieses Spiel ist näher als jedes andere Spiel an dem Design eines modernen Animationsfilm. Zwar sieht man anhand der teilweise unscharfen Texturen, Schattenflimmern und Kantenflimmern immer wieder, dass es sich um Ingame-Engine handelt, aber der Look ist wirklich beeindruckend. Es werden keine CGI Animationen mehr benötigt um eine packende Geschichte zu erzählen. Dazu kommt eine gute deutsche Sprachausgabe, tolle Musik und tolles Soundesign. Technisch zeigt dieses Spiel was die PS4 leisten kann!

Fazit: Ratchet and Clank ist eingentlich ein Musskauf in diesem Frühling. Bei der mangelnden Konkurrenz, den tiefen Preis und dieses technischen Brilianz kommt man in diesem Frühling kaum um diesen Titel herum.

Ja, das Spiel ist insgesamt ganz schön kurz und hat auch keinen Multiplayer. Allerdings gibt man dies ja im Preis weiter und bietet das Spiel eben nicht für 69,99€ an, sondern für 39€. Gemessen an der aufwendigen Technik hinter dem Spiel, dem genialen Spieldesign und der tollen Kampagne ist das Preis/Leistungs-Verhältniss hier wirklich sehr gut!

[b]Kaufempfehlung: JA! Unbedingt zugreifen![/b]

Categories

Related Posts