Ready at Dawn erklärt warum The Order 1886 das beste Deckungs-System besitzt

TheOrder1886LS-40[1]

In einem Interview erklärt Ready at Dawn, dass das Deckungs-System für The Order 1886 ein elementarer Bestandteil für das Gameplay ist. Außerdem ist man überzeugt, dass man im Gunplay locker mit den ganz großen, in Konkurrenz gehen kann. Man ist sich sogar sicher, dass kein anderer Shooter solch ein gutes Deckungs-System besitzt:

[quote]
„Wir haben uns viele verschiedene Games in dem Genre angeschaut. Einige der Leute bei uns im Studio sind außerdem begeisterte Shooter-Spieler, weswegen wir mit dem ganzen Material auch ziemlich vertraut sind. Eine der wichtigsten Sachen für uns war, das Spiel, das sich so stark auf Gunplay fokussiert, mit einer Cover-Mechanik auszustatten. Denn wenn du dich in einer realistischen, bodenständigen Schießerei befindest, würdest du wahrscheinlich Deckung suchen.“

„Du würdest nicht einfach offen herumstehen, wie in einem FPS. Das machte Sinn für uns.“

„Unser Ziel war es im Wesentlichen, mit jedem der besten Third-Person-Shooter konkurrieren zu können – von der Reaktionsfähigkeit, zu den Mechaniken, zur Einfachheit der Steuerung, während man absolute Genauigkeit garantiert. Ich denke nicht, dass ich bis jetzt kein Spiel gesehen habe, dessen Cover-System so fließend und stark wie unseres ist und dann auch noch so erstaunlich aussieht.“

„Wir versuchen im Grunde alles abzudecken, was ihr euch in einer solchen Situation wünscht und es so schnell und nahtlos wie möglich zu machen und dabei toll aussehen zu lassen.“
[/quote]

Wir haben heute unser Muster bekommen und werden euch pünktlich zum Embargo-Ende (20 Februar) unseren Test präsentieren.

Categories

Related Posts