Ready at Dawn gesteht: Wir hätten The Order 1886 besser kommunizieren müssen

Ready-At-Dawn[1]

Ready at Dawn hat letzte Woche The Order 1886 veröffentlicht. Die Reaktionen auf den Titel waren sehr gemischt. Während die einen es lieben, hassen es die anderen. Auch die Wertungen der Fachpresse spiegelten die Tendenz wieder. Von Mangelhaft bis Sehr gut war alles dabei.

Ready at Dawn Chief Technical Officer Andrea Pessino erläuterte nun Stellvertretend für Ready at Dawn, dass man das Spiel vermutlich vorab besser kommunizieren hätte können. Viele hatten an den Titel einfach falsche Erwartungen. Während viele Spieler von dem Ergebnis begeistert waren, konnten viele Spieler mit dem Spieldesign nichts anfangen.

[quote] „Ich weiß nicht genau, wie es funktioniert oder wie man es besser machen kann. Jeder hat andere Erwartungen und möchte ein unterschiedliches Spiel. Und unser Spiel kann nicht jedem bieten, was er möchte. Es ist eher einzigartig und speziell. Ich glaube, dass einige Spieler großartige Reaktionen gezeigt haben, während andere es abgrundtief hassen.“[/quote]

So oder so ist es nun ohnehin zu spät. Wie wir schon in unserem Test erklärt haben, sind wir positiv von dem Titel überrascht und hoffen, dass er sich gut genug verkauft, dass die Geschichte um Sir Gallahad weitergesponnen werden kann. Wie seht ihr das?

Categories

Related Posts