Recore wird kein Vollpreistitel werden – nun erklärt Aaron Greenberg weshalb.

ReCore-Bild-1[1]

Recore wird kein Vollpreistitel werden – nun erklärt Aaron Greenberg weshalb.

Microsoft hat mit dem Titel ReCore wieder einen Plattformer im Gepäck. Allerdings entschloss man sich dazu keinen Vollpreis Titel daraus zu machen. Doch geht das an die Qualität des Titels?

Nein! Microsoft sagt dass man sich bewusst dazu entschieden habe, dass Spieler immer kritischer mit neuen Marken werden und man einen günstigen Preis anbieten möchte um möglichst viele Spieler davon zu überzeugen, sich das Spiel anzuschauen.
[quote]
„Bei einer neuen Marke wie dieser spielt das Timing eine entscheidende Rolle. Daher veröffentlichen wir es als unser erstes Spiel der Saison schon im September. Es wird also früh veröffentlicht. Der zweite Punkt ist, dass es über keine feste Basis oder Fans verfügt. Daher müssen wir die Fanbase erst einmal aufbauen.“ „Derzeit sind die Spieler sehr vorsichtig, wenn es darum geht, wofür sie ihr Geld ausgeben und welche Spiel sie erwerben. Wir müssen uns ihre Stimme, ihre Vertrauen und ihren Dollar verdienen. […] Wir möchten, dass es da keine Barrieren gibt. Wir möchten euch einen großartigen Triple A-Titel bieten, der euch 60 US-Dollar an Gegenwert bietet.“
[/quote]

Überzeugen von der Qualität von Recore können wir uns ab dem 16 september 2016. Dann erscheint das Spiel auf Xbox One und Windows 10.

Categories

Related Posts