Umbruch von Lily Bergamo zu Let it Die

Let-it-Die[1]Ursprünglich hatte Suda 51 mit Lily Bergamo ein Konzept. Ein Konzept dass sehr stark an Let it Die erinnert. Allerdings kam man im Verlauf der Entwicklung dahin, dass man gewisse Ideen verwirklichen wollte, die eine andere Rangehensweise erfordern.

Es entstand die Idee hinter Let it Die, bei dem die Daten eines getöteten Spielers auf einen KI-gesteuerten Gegner übertragen werden. Dieser soll nach dem Tod des Spielers im Spiel auftauchen. Man fand die Idee so gut, dass man die vorhandenen Konzepte verwarf und den Titel umbenannte. So soll die Umbenennung des Spiels im vergangenen Dezember gewesen sein.

Daraufhin wurde das komplett Konzept des Spiels verändert. Der weibliche Charakter musste weiche. Außerdem auch die mysteriöse rote Tür. Einige Konzept wurden dennoch übernommen und werden in „Let It Die“ auftauchen, so die Entwickler.

Die Story hingegen wurde völlig neu geschrieben. Ob die Story von Lily Bergamo irgendwann in einem anderen Spiel verwertet wird wissen die Entwickler nicht. Zum Thema Free 2 Play sagten die Entwickler, dass es zwar Free 2 Play aber nicht Pay to Win sei. Desweiteren bestätigte man eine Lokalisierung für den Westen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.