Wer steckt mehr Geld in das Marketing seiner Konsole?

PS4-vs-Xbox-One-700x393[1]Überraschend kamen heute neue Statistiken ans Tageslicht, die so ganz das Gegenteil von dem Darstellen, was man eigentlich vermuten mag. Viele sind ja der Ansicht, dass Sony mittlerweile pleite wäre und entsprechend mit Investitionen sehr haushalten würde. Aktuelle Studien beweisen aber, dass Sony deutlich mehr in die PlayStation 4 investiert, als Microsoft in die Xbox One.

Das Wall Street Journal hat eine Studie der Firma iSpot veröffentlicht, die dies zumindest auf dem amerikanischen Markt beweist. Laut dieser Firma hat Sony in diesem Jahr bereits 59 US Dollar nur in das US amerikanische Marketing gesteckt. Dagegen investierte Konkurrent Microsoft lediglich 34,7 Millionen Dollar in Marketing.

Auch gab es Angaben welche Kampagne am meisten zuspruch erhielt. Dafür nahm man Zuschauerzahlen von Werbespots, sowie Online-Klicks und Likes von Sozialen Netzwerken in die Statistik auf. Demnach war der erfolgreichste Spot der „Greatness“ Spot. Siehe hier:

Bei Microsoft war der „All-in-One“ Spot am erfolgreichsten:

Interessant ist eine weitere veröffentlichte Studie. Nach dieser Studie ist die Xbox One in den USA die bekanntere Konsole. Dennoch verkauft sich die PlayStation 4 dort deutlich besser.

Categories

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.